Gefrorene Momos – Momospeicher

Warum liefern wir gefrorene Momos?

Wer sich in der Welt der Momos, Gyozas und Dim Sums auskennt, der weiss, dass das Tiefkühlen der Teigtaschen, obgleich super simpel, eine fast schon geniale Methode ist. 


Nicht nur dass die Teigtaschen so über mehrere Monate allzeit bereit zum Genuss bereitstehen, sondern dass sie so auch den höchsten Gehalt an Vitaminen- und Nährstoffen enthalten. Durch das Einfrieren drückt man quasi auf die Pause-Taste der Natur, wogegen bei der nicht tiefgefrorenen Lebensmittel der Nährstoffverlust ungebremst seinen Verlauf nimmt. 


Einige Momo- und Gyoza Kenner behaupten sogar, dass die Teigtaschen durch das Einfrieren um einiges aromatischer und saftiger werden als direkt nach der Herstellung gedämpfte Exemplare. 


"Fast schon besser als frisch" ist nicht nur der Vitamin-, und Mineraliengehalt gefrorener Lebensmittel. Auch hinsichtlich der Reduktion von Lebensmittelabfällen (neudeutsch: Food Waste) verbirgt sich hinter der simplen Idee Lebensmittel zu kühlen ein riesiges Potential. 


Hier sind einige interessante Fakten, die uns dazu bewogen haben unsere Momos gefroren zu dir nach hause zu bringen. 

Zusammengefasst glauben wir vom Momospeicher, dass der Tiefkühler als moderne Version der Vorratskammer einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion von Food Waste beitragen kann. 


Natürlich lassen sich mit Momos keine 2.6 Tonnen Lebensmittelabfälle verhindern. Jedoch hoffen wir durch den Einsatz von viel Kreativität und einer unverkrampften Herangehensweise das Bewusstsein für Food Waste, gesundes Essen und nachhaltigen Konsum unterstützen zu können. 


Bon Appétit!